Phuong-My Nguyen (14) ledet an einem Hydrocephalus (dem sogenannten "Wasserkopf") - in einer navigierten endoskopischen Operation in der Charité (Campus Virchow Klinikum, Pädiatrische Neurochirurgie) in Berlin wird ihr am 10.02.2017 durch PD Dr. Ulrich-Wilhelm Thomale ein Flußröhrchen in den Kopf implantiert. Die Portraits enstanden 5 Tage nach der Operation in Neuruppin bei Berlin, dem Wohnort von My. Anlage eines leichten Kompressionsverbandes um einer Liquorfistel vorzubeugen und eine gute Wundheilung sicherzustellen. Enlarge
Previous Next
Dragging
Arrows
Keyboard

Phuong-My Nguyen (14) ledet an einem Hydrocephalus  – dem sogenannten „Wasserkopf“. In einer navigierten endoskopischen Operation in der Charité  in Berlin wird ihr am  durch PD Dr. Ulrich-Wilhelm Thomale  ein Flußröhrchen in den Kopf implantiert. Alle Bewegungen der Instrumente werden mit einem bestehenden 3D Bild des Kopfes im Computer abgeglichen, die Operation erfolgt extrem sanft und unter exakter Anleitung der Software.

Reportage für den STERN 2017

Die Portraits enstanden 5 Tage nach der Operation in Neuruppin bei Berlin.



Verwandte Themen